Vorstand

Jugendsatzung

Jugendsatzung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“

 

 

§ 1  Geltungsbereich

 

Soweit in dieser Satzung keine besonderen Regelungen getroffen sind, gilt die Satzung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ in ihrer jeweils aktuellen Fassung. Bei wider­sprüchlichen Regelungen in der Satzung und der Jugendsatzung haben die Regelungen der Satzung vorrang.

 

 

§ 2  Mitgliedschaft

 

Mitglieder der Jugendabteilung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ sind:

  1. alle weiblichen und männlichen Vereinsmitglieder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr
  2. die Jugendtrainer und Jugendtrainerinnen sowie die Übungsgruppenleiter der Jugendgruppen
  3. die gewählten Vertreter der Organe der Jugendabteilung

 

§ 3  Aufgaben

 

  1. Die Jugendabteilung des Vereins führt und verwaltet sich selbständig und ent­scheidet über die Verwaltung aller ihr zufließenden Mittel.
  2. Aufgaben der Jugendabteilung des Vereins sind insbesondere:
    • Förderung des Sports als Teil der Jugendarbeit
    • Pflege der sportlichen Betätigung zur körperlichen Leistungsfähigkeit, Gesunderhaltung und Lebensfreude
    • Vermittlung der Werte des Budosports in altersgerechter Form
    • Vorbereitung der Kinder und Jugendlichen auf den Wettkampfsport, sowie die Begleitung zu Wettkampfveranstaltungen
    • Zusammenarbeit mit anderen Jugendorganisationen
    • Pflege der nationalen und internationalen Begegnung und Verständigung

 

§ 4  Organe

 

Organe sind:

  1. der Jugendtag
  2. der Jugendvorstand
  3. der Jugendausschuss

 

§ 5  Jugendtag

 

  1. Es gibt ordentliche und außerordentliche Vereinsjugendtage. Sie sind das oberste Organ der Jugend des Vereins Sie bestehen aus allen Mitgliedern der Jugend­abteilung.
  2. Aufgaben der Vereinsjugendtage sind:
    • Festlegung der Richtlinien für die Tätigkeit des Jugendvorstandes und des Vereinsjugendausschusses
    • Entgegennahme der Berichte und des Kassenabschlusses des Jugend­vorstandes und des Vereinsjugendausschusses
    • Beratung der Jahresrechnung und Verabschiedung des Haushaltsplans
    • Entlastung des Jugendvorstandes und des Vereinsjugendausschusses
    • Wahl des Jugendvorstandes und des Vereinsjugendausschusses
    • Wahl der Delegierten zu Jugendtagen auf Kreis-/Stadtebene, zu denen der Verein Delegationsrecht hat
    • Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  3. Der ordentliche Jugendtag findet alle zwei Jahre mindestens einen Monat vor der Jahreshauptversammlung des Vereins statt. Der Jugendvorstand lädt zum Jugendtag mindestens drei Wochen vorher unter Bekanntgabe der Tagesordnung ein. Die Einladung erfolgt in Textform. Anträge zur Tagesordnung müssen dem Jugendvorstand mindestens zwei Wochen vor dem Jugendtag in Textform vor­liegen.
  4. Ein außerordentlicher Jugendtag wird vom Jugendvorstand einberufen, wenn ein drittel der Mitglieder des Jugendtages oder der Jugendvorstand es beantragt. Der außerordentliche Jugendtag muss innerhalb eines Monats nach Antragseingang oder Beschlussfassung des Jugendvorstandes mit einer Ladungsfrist von zwei Wochen einberufen werden.
  5. Der Jugendtag ist unabhängig von der Anzahl der erschienenen Mitglieder be­schlussfähig. Der Jugendtag ist nicht mehr beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der laut Anwesenheitsliste anwesenden stimmberechtigten Mitglieder die Versammlung vorzeitig verlassen haben und die Beschlussunfähigkeit vom Ver­sammlungsleiter festgestellt wird.
  6. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder des Jugendtages ab dem 12. bis zum voll­endeten 18. Lebensjahr.
  7. Bei Abstimmungen und Wahlen genügt die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
  8. Wahlen und Abstimmungen sind grundsätzlich als offene Abstimmungen durch Handzeichen durchzuführen. Geheime Wahlen und Abstimmungen erfolgen nur dann, wenn mindestens die Hälfte der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder dies beantragt.
  9. Abwesende Mitglieder können gewählt werden, wenn dem Jugendvorstand vor Beginn der Sitzung des Jugendtages die Bereitschaft zur Annahme der Wahl schriftlich vorliegt.

 

§ 6  Jugendvorstand

 

  1. Der Jugendvorstand besteht aus:
    • dem Jugendwart
    • zwei stellvertretenden Jugendwarten
    • einem Jugendsprecher der männlichen Jugendlichen
    • einer Jugendsprecherin der weiblichen Jugendlichen
    • den beiden Stellvertretern der Vorstandsmitglieder unter III) und IV)
    • den Beisitzern
  2. Die Beisitzer können vom Jugendvorstand gesondert für besondere Aufgaben berufen werden. Die Vorstandsmitglieder unter I) bis IV) bilden den geschäfts­führenden Jugendvorstand. Der Jugendwart vertritt die Jugendabteilungen im Vorstand des Vereins. Der geschäftsführende Jugendvorstand vertritt die Jugendabteilungen nach innen und außen.
  3. Die Vorstandsmitglieder unter 6 Absatz a) Nr. I) bis V) werden vom Jugendtag für 2 Jahre gewählt. Sie bleiben bis zur Wahl eines neuen Jugendvorstands im Amt. Scheidet ein Mitglied des Jugendvorstands vorzeitig aus, kann der Jugend­vorstand das Amt bis zum nächsten ordentlichen Jugendtag kommissarisch be­setzen.
  4. Wählbar in den Jugendvorstand ist jedes Mitglied des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“, das das 18. Lebensjahr vollendet hat. Ausgenommen davon sind die Jugendvorstandsmitglieder unter 6 Absatz a) Nr. III) bis V). Diese müssen zum Zeitpunkt der Wahl das 12. Lebensjahr vollendet und dürfen das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  5. Der Jugendvorstand erfüllt seine Aufgaben im Rahmen der Jugendsatzung und der Satzung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“
  6. Der Jugendvorstand ist für alle Jugendangelegenheiten des Vereins zuständig.
  7. Der Jugendvorstand tagt mindestens einmal pro Quartal. Auf Antrag von einem Drittel der Vorstandsmitglieder ist innerhalb von drei Wochen nach Antragsein­gang eine Sitzung einzuberufen. Die Vorstandsmitglieder des Vereins sind be­rechtigt, an den Sitzungen des Jugendvorstands teilzunehmen.
  8. Über die Sitzungen des Jugendvorstands sind zeitnah Protokolle zu fertigen. Jedem Mitglied des Jugendvorstands ist spätestens bei der nächsten Sitzung des Jugendvorstands eine Kopie des Protokoll der letzten Sitzung auszuhändigen. Der Vorstand des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ erhält jeweils eine vom Jugendwart unterzeichnete Kopie des Sitzungsprotokolls.

 

§ 7  Jugendausschuss

 

  1. Zur Planung und Durchführung besonderer Aufgaben kann der Jugendvorstand Ausschüsse einberufen.
  2. Mitglieder der Jugendausschüsse können alle Mitglieder des Jugendtages wer­den.
  3. Beschlüsse der Jugendausschüsse bedürfen der Zustimmung des Jugendvorstan­des

 

§ 8  Haushaltsmittel

 

  1. Der Jugendvorstand entscheidet über die Mittel, die den Jugendabteilungen vom Vorstand des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ zur Verfügungen gestellt werden.
  2. Der Jugendvorstand kann beim Vorstand des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ schriftlich Mittel zur Erfüllung der jugendsatzungsgemäßen Aufgaben beantra­gen. Der Vorstand muss die Ablehnung eines solchen Antrags schriftlich gegen­über dem Jugendvorstand begründen.
  3. Der Jugendwart legt dem Vorstand des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ über die Mittelverwendung Rechenschaft ab.

 

§ 9  Satzungsänderungen

 

  1. Änderungen an der Jugendsatzung können nur von einem Jugendtag beschlossen werden. Die Tagesordnung des Jugendtages muss den Tagesordnungspunkt „Satzungsänderung“ beinhalten.
  2. Änderungen an der Jugendsatzung können nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.
  3. Satzungsänderungen der Jugendsatzung müssen durch die Mitgliederversamm­lung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ mit einfacher Mehrheit bestätigt wer­den.

 

§ 10  Inkrafttreten

 

Die Jugendsatzung wurde am                                   vom Jugendtag beschlossen.

Die Mitgliederversammlung des „Budo Sportclub Linden e.V. 83“ vom                         hat dieser Satzung zugestimmt.

Hattinger Str. 817

44879 Bochum

Tel.: 0234 - 9409885

info@bsc-linden.de

_____________________

Termine

 

> 09.12.2018

Weihnachtsturnier mit Vereinsmeisterschaft

 

 

 

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

 

Links

 

Datenschutz

 

Impressum

Follow Us